Seit 00:05 Uhr Neue Musik
 

Dienstag, 23.01.2018

Länderreport / Archiv | Beitrag vom 24.01.2011

Bau auf - reiß ab!

Eine stadtplanerische Familiengeschichte in Eisenhüttenstadt

Von Claudia Schmidt

Podcast abonnieren
Überflüssiger Wohnraum in ostdeutschen Städten: Ein Plattenbau steht zum Abriss bereit. (AP)
Überflüssiger Wohnraum in ostdeutschen Städten: Ein Plattenbau steht zum Abriss bereit. (AP)

Vater und Tochter Haubold waren oder sind beide Stadtplaner in Eisenhüttenstadt. Er baute damals auf. Sie trat in seine Fußstapfen, baute mit und ist mittlerweile für den Rückbau zuständig. Das heißt, sie reißt ab und baut um, was beide früher gemeinsam geplant haben.

Im Mittelpunkt des Länderreports steht die sehr persönliche stadtplanerische Familiengeschichte der Haubolds in Eisenhüttenstadt.


Manuskript zur Sendung als PDF-Datei oder im barrierefreien Textformat

Mehr bei deutschlandradio.de

Downloads:

Bau auf, reiß ab (pdf)
Bau auf, reiß ab (txt)

Länderreport

Giftmüll in Sachsen-AnhaltKein Schatz im Silbersee
Bürger in Brüchau protestieren gegen eine Giftmülldeponie (Christoph D. Richter / Deutschlandradio)

In Brüchau nennt man ihn den "Silbersee". Doch in Wahrheit handelt es sich bei dem Gewässer um eine der gefährlichsten Giftmülldeponien von Sachsen-Anhalt. Die dort gelagerten toxischen Stoffe drücken schwer aufs Grundwasser, die Bevölkerung protestiert.Mehr

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur