• facebook
  •  
  • twitter
  •  
  • instagram
  •  
  • spotify
 
 
 

Art's Birthday / Archiv | Beitrag vom 17.01.2010

Art’s Birthday 2010 / Sobralasolas!

Parasite Radiopera for Live, Streamed and Recorded Sounds

Die sechs Künstler von Sobralasolas! bewegen sich durch reale und imaginäre Klangwelten. (Jérôme Joy & Caroline Bouissou)
Die sechs Künstler von Sobralasolas! bewegen sich durch reale und imaginäre Klangwelten. (Jérôme Joy & Caroline Bouissou)

Zum Art’s Birthday am 17. Januar knüpft die Ars Acustica Gruppe der European Broadcasting Union wie jedes Jahr ein europaweites Klangkunstnetzwerk. Deutschlandradio Kultur beteiligt sich mit der Radio Oper SOBRALASOLAS! Das 2007 entstandene Projekt besteht aus internationalen Klangkünstlern, die in gemeinsamen Netzwerk-Performances eine Reihe von akusmatischen Klangstücken entwickeln.

Komposition und Realisation:
Jérôme Joy, Dinahbird, Caroline Bouissou, Björn Eriksson, Kaffe Matthews, Emmanuelle Gibello mit Unterstützung von Gregory Whitehead


Produktion: Deutschlandradio Kultur und European Broadcasting Union in Zusammenarbeit mit ohrenstrand.net

Sonntag, 17. Januar
Pfefferberg Haus 13
Einlass: 21.00 Uhr
Konzert: 21.30 Uhr


http://sobralasolas.org/
http://artsbirthday.ebu.ch/
http://ohrenstrand.net

Zum Art’s Birthday am 17. Januar knüpft die Ars Acustica Gruppe der European Broadcasting Union wie jedes Jahr ein europaweites Klangkunstnetzwerk. Deutschlandradio Kultur beteiligt sich mit der Radio Oper SOBRALASOLAS!
Das 2007 entstandene Projekt besteht aus internationalen Klangkünstlern, die in gemeinsamen Netzwerk-Performances eine Reihe von akusmatischen Klangstücken entwickeln.

SOBRALASOLAS! hat keinen feststehenden Szenenplan, erzählt keine Geschichte und ist keine Dokumentation. Es ist vielmehr ein Ort für Glossolalien und Echolalien, spontane Aufnahmen und gemeinsame Improvisationen.

SOBRALASOLAS! kombiniert gesammelte und improvisierte Geräusche, um so eine neue Hör(um)welt zu erzeugen, die zugleich fiktional und real, zeit- und ortsspezifisch ist.

Episode 1 (2007-2009) basierte auf einer Reihe von live gestreamten Sessions und Sound Files, die zwischen den Spielern ausgetauscht wurden. Episode 1 erschien im August 2009 auf CD (AVATAR/Ohm).

Episode 2 ist eine Live-Netzwerk-Performance. Die beteiligten Künstler befinden sich alle an unterschiedlichen Orten auf der Welt. Von dort aus improvisieren sie live, indem sie sich nur an einem gemeinsam entwickelten Partiturraster orientieren. Während der Performance entdeckt der Hörer eine Vielzahl möglicher Geschichten und un-vorstellbarer Ereignisse.

Biographien:

Caroline Bouissou, geboren 1980 in Nizza, lebt in Marseilles, Frankreich. Ihre Arbeiten umfassen Videokunst, Installationen, Performance und Klangkunst und wurden bereits auf Festivals und Ausstellungen in Europa und Asien präsentiert. Zur Zeit arbeitet Caroline Bouissou an verschiedenen kollektiven Projekten, u.a. Labenpolspon (laboratoire en politique spontanée) und Medit (marche & démarche artistique).

Dinahbird lebt in Paris und London. Die Arbeiten der Klangkünstlerin und Radioproduzentin lassen sich als plundersonics bezeichnen. Inspiriert von den sie umgebenden Geräuschen und Menschen verarbeitet DinahBird Interviews, gefundene, geplünderte, manipulierte Klängen und elektronische Musik zu einer Montage. Ihre Arbeiten wurden u.a. von der BBC, Resonance FM und dem ORF Kunstradio gesendet.

Björn Eriksson (aka Miulew) beschäftigt sich mit elektronischen und akustischen Experimenten, Field Recordings und Radiokunst. Er ist außerdem Teil des Avatar Orchestra Metaverse (AOM), einem virtuellen Orchester im Second Life, das aus einem weltweiten Zusammenschluss von 15 Künstlern besteht, die ihre Stücke selbst komponieren und ausschließlich auf virtuellen Instrumenten spielen. Das AOM tritt regelmäßig auf Veranstaltungen im Second Life und New-Media-Kunstfestivals in Amerika, Europa und Asien auf.

Emmanuelle Gibello studierte Kunst an der Pariser Sorbonne. Seit 2001 verbindet sie visuelle Kunst und elektronische Musik. Sie verwendet neuartige Technologien für Feldaufnahmen und Echtzeitbearbeitungen in verschiedenen Medien. Darüber hinaus arbeitet sie häufig mit Texten zeitgenössischer Schriftsteller. Ihre elektroakustischen Arbeiten präsentiert sie zumeist in Form von Live-Auftritten.

Jérôme Joy, Initiator von Sobralasolas!, Komponist und Künstler, lebt in Frankreich. Er trat bereits in den 80er Jahren mit elektro-akustischen Kompositionen auf und entwickelte zahlreiche Klang- und Musik-Projekte wie z.B. Collective JukeBox, Collective Radio, PacJap, picNIC, pizMO, RadioMatic, nocinema.org.

Kaffe Matthews, geboren in Essex, England, lebt und arbeitet in London. Zahlreiche Kompositionen und Auftritte im Bereich der neuen elektronischen Musik. Kaffe Matthews arbeitet als freie Komponistin und Musikerin mit u.a. mit Midi-Geige und entwickelt Live-Performances. Zusammenarbeit mit zahlreichen internationalen Künstlern wie The Lappetites, Mandy McIntosh, Zeena Parkins, Sachiko M, Brian Duffy, Leafcutter John, Janek Schaeffer, Ikue Mori, Marina Rosenfeld, Pan-Sonic, u.a

Klangkunst

weitere Beiträge

Hörspiel

weitere Beiträge

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur