Seit 17:55 Uhr Studio 9 kompakt Wahlstudio
 
  • facebook
  •  
  • twitter
  •  
  • instagram
  •  
  • spotify
 
Seit 17:55 Uhr Studio 9 kompakt Wahlstudio
 
 

Tonart | Beitrag vom 18.05.2017

Alejandra RiberaEine Winterplatte im Mai

Moderation: Martin Böttcher

Beitrag hören
Alejandra Ribera (Deutschlandradio / Jana Demnitz)
Alejandra Ribera, kanadische Musikerin, zu Gast beim Deutschlandfunk Kultur. (Deutschlandradio / Jana Demnitz)

Die in Kanada lebende Musikerin Alejandra Ribera hat argentinische Wurzeln – und schottische. Sie singt auf Englisch, Spanisch, Französisch. "This Island" heißt ihr neues Album, das mitten im tiefsten Winter entstanden ist. Wie hört sich das jetzt im Frühling an?

Auf ihrem neuen Album taucht die Sängerin tief in die menschliche Seele ein, die Songs haben etwas sehr Intimes, man kann Alejandra Ribera ins Innere schauen. Eine introvertierte Winterplatte, könnte man sagen – und in der Tat ist sie mitten im Winter in einem einsamen Studio im ländlichen Ontario entstanden, in der ersten Nacht dort sollen 35 Zentimeter Schnee gefallen sein, der See nebenan zugefroren.

Jetzt war sie zu Gast im frühlingshaften Deutschland bei uns im Studio. Natürlich wollte Martin Böttcher von ihr wissen, wie sich ihre Musik für sie selbst jetzt im sonnigen Mai anhört. Wie erlebt sie sie jetzt?

Mehr zum Thema

Alejandra Ribera - Songs wie Lichter in der Tiefsee
(Deutschlandfunk Kultur, Tonart, 14.03.2016)

Alejandra Ribera - Bewegende Songs in kirchlichem Ambiente
(Deutschlandfunk Kultur, In Concert, 13.03.2017)

Tonart

Nick Cave wird 60Arbeitstier im schwarzen Anzug
Der australische Sänger Nick Cave mit seiner Band "Nick Cave and the Bad Seeds" 2013 während eines Konzerts in Wien (picture alliance / dpa / Herbert P. Oczeret)

Schauspieler, Songwriter, düsterer Romantiker, Literat und bestgekleideter Mann im Musikgeschäft: Nick Cave hat viele Gesichter, die ein mystisches Gesamtbild ergeben. Wer steckt hinter der Fassade? Wir haben ihn aus Anlass seines 60. Geburtstags in seinem Büro besucht.Mehr

weitere Beiträge

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur