Seit 22:00 Uhr Alte Musik
 
  • facebook
  •  
  • twitter
  •  
  • instagram
  •  
  • spotify
 
Seit 22:00 Uhr Alte Musik
 
 

Sein und Streit | Beitrag vom 20.12.2015

Adventskalender - 20. TürchenBagdad - die verlorene Stadt

Von Marie Sagenschneider

Podcast abonnieren
Muslime beim Freitagsgebet in der Imam Mousa al-Kadhom Moschee in Bagdad (dpa / picture alliance / Ali Abbas)
Muslime beim Freitagsgebet in der Imam Mousa al-Kadhom Moschee in Bagdad (dpa / picture alliance / Ali Abbas)

Bagdad blickt auf eine lange Geschichte zurück. Einst war die Stadt im heutigen Irak der kulturelle Nabel der Welt. Davon erzählt das neue Buch des Schriftstellers Najem Wali - und von persönlichen Erinnerungen.

Najem Wali erzählt die Geschichte einer verlorenen Stadt: Bagdad, dessen große Blütezeit um 800 lag, als Harun-al-Raschid sie zum kulturellen Nabel der Welt machte. Unter anderem mit dem "Haus der Weisheit", in dem sich Wissenschaftler aus aller Welt versammelten und durch ihre Übersetzungen aus dem Griechischen das Wissen und die Ideen der Antike für uns retteten. Eine Kultur, die immer wieder zerstört wurde und die nur noch in der Fantasie weiterlebt.

Der deutsch-irakische Schriftsteller Najem Wali am Landwehr-Kanal in Berlin. (imago/stock&people)Der deutsch-irakische Schriftsteller Najem Wali am Landwehr-Kanal in Berlin. (imago/stock&people)

Wali verknüpft die Geschichte Bagdads mit seinen persönlichen Erinnerungen, führt uns durch Straßen und durch historische Ereignisse, und obwohl man weiß, dass es dieses Bagdad nicht mehr gibt, möchte am liebsten sofort seine Koffer packen und dorthin hinreisen.

Najem Wali: Bagdad. Erinnerungen an eine Weltstadt
Übersetzt von Hartmut Fähndrich
Karl Hanser Verlag, München 2015
416 Seiten, 26 Euro

Adventskalender 2015
Redakteurinnen und Redakteure von Deutschlandradio Kultur haben auch dieses Jahr wieder einen sehr persönlichen Adventskalender gebastelt. Jeden Tag wird ein Türchen mit Buchgeschenktipps geöffnet: Klassiker und Comics, Sachbücher und Ratgeber, Kinderbücher und Kunstbände oder Hörbücher. Allen ist dabei eins gemein: Sie wurden mit Herzblut ausgesucht und sollen Lust machen aufs Lesen, aufs Hören und aufs Schenken!

Mehr zum Thema

Najem Wali: "Bagdad. Erinnerungen an eine Weltstadt" - Der zweigeteilte Schriftsteller(Deutschlandfunk, Büchermarkt, 23.10.2015)

Najem Wali: "Bagdad - Erinnerungen an eine Weltstadt" - Zwischen Nostalgie und Utopie
(Deutschlandradio Kultur, Buchkritik, 21.08.2015)

Remarque-Friedenspreis - Wali erhebt neue Vorwürfe gegen Adonis(Deutschlandradio Kultur, Fazit, 12.11.2015)

Dem Leben zugewandte Historiographie
(Deutschlandradio Kultur, Lesart, 16.09.2012)

Religionen

weitere Beiträge

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur