Seit 01:05 Uhr Tonart
 
  • facebook
  •  
  • twitter
  •  
  • instagram
  •  
  • spotify
 
Seit 01:05 Uhr Tonart
 
 

Klangkunst | Sendung am 03.11.2017 um 00:05 Uhr

Absurde Gedichte und SchraubenliederIn St. Wendel am Schlossplatz…

Von Sven-Åke Johansson und Oliver Augst

Sven-Åke Johansson und Oliver Augst bei der Live-Performance zu "In St. Wendel am Schlossplatz" im Januar 2017 (Sil Egger )
Sven-Åke Johansson und Oliver Augst bei der Live-Performance zu "In St. Wendel am Schlossplatz" im Januar 2017 (Sil Egger )

Sven-Åke Johansson kreist den Alltag ein. Mit Worten und zirkulären Gedankengängen zeigt er, wie absurd musikalisch das Leben so spielt.

Seit vielen Jahren macht er das. Doch seit 2013 erst liegen seine Schriften als Buch vor: "In St. Wendel am Schlossplatz …" ist eine Sammlung aus Texten, Gedichten und Liedern Johanssons. Sie dient nun als Sprechzettel für ein Vocal-Duo aus Sven-Åke Johansson und Hörspiel- und Theatermacher Oliver Augst.

Schraubenlied ›Morgengymnastik‹
von Sven-Åke Johansson:

»lassen Sie leicht und einfach die linke hand
um kopf zur kniegegend bewegend, dabei
lassen Sie die rechte noch leicht oben auf dem
kopfe beibehalten, den rechten fuß gehoben
dabei und leichte bewegungen zu fußsohlen
hin. heben Sie dann die linke hand zum kopf
hoch, kniebeugung leicht vorgebeugt, aber
dabei den kopf noch grade – so lassen sich
einfach und vorwiegend die kniebewegungen
durchführen. – tun Sie beide hände langsam
auseinander, führen Sie sie zur kniegegend,
lassen Sie das linke bein noch leicht hochbewegt,
das rechte führen Sie nun, die zehenpitzen
zusammen noch mal, einmal rechts
und links. bitte noch hoch, bitte noch hoch,
bis zum kopf, dann langsam auf den zehen-
spitzen, senken Sie sich noch langsam auf die
zehen, bleiben stehen oben, rollen des kopfes,
langsam das linke ohr nach unten, das rechte
nochmals, dann die hände losgelöst vom
kopf, berühren Sie langsam die knie wobei
Sie immer noch auf den zehen stehen, dann
langsam senken Sie sich, senken Sie sich
nieder auf die ganzen fußohlen und: stopp.«

Produktion: Deutschlandfunk Kultur 2017
Länge: ca. 54'30
Ursendung

Sven-Åke Johansson, geboren 1943 in Mariestad (Schweden), lebt seit 1968 in Berlin. Er ist Komponist und Musiker, Poet und bildender Künstler, Autor und Initiator verschiedener Musikproduktionen. Er war stilbildend in der freien europäischen Improvisationsmusik. Dort arbeitete er unter anderem mit Alexander v. Schlippenbach, Rüdiger Carl, Hans Reichel, Dietmar Diesner und Axel Dörner. Für den Rundfunk komponierte er unter anderem "Trilogie für Windgeneratoren" (DeutschlandRadio Berlin 2000). Am bekanntesten ist er als virtuoser Schlagzeuger, aber er tritt auch als Sänger und Sprecher auf. Trägt Anzüge von Sali Saliu.

Oliver Augst, geboren 1962 in Andernach am Rhein, lebt als Vokalist, Komponist und Autor in Paris. Er studierte visuelle Kommunikation mit Schwerpunkt Bühne an der Hochschule für Gestaltung in Offenbach und Popularmusik/Performance an der Hochschule für Musik und darstellende Kunst in Hamburg. Seit 1991 arbeitet er an Musik-, Theater-, und Hörspielproduktionen. Kuratorentätigkeit für "pol" Festival neue Musik (1999–2003) und "Audio Art Series" (2005–2007) im Künstlerhaus Mousonturm Frankfurt, seit 2009 für die Konzertreihe "What Is Music?" im "raum für kultur" der Commerzbank sowie die "Sommer Musik"-Konzerte im Städel Museum in Frankfurt. Lehrbeauftragter an der Fachhochschule Frankfurt, University of Applied Sciences und Gast-Dozent an der HfG Offenbach, Kunsthochschule des Landes Hessen. Zusammen mit John Birke für Deutschlandradio Kultur: "Alle Toten 1914" (DKultur/RBB/HR/Volksbühne Berlin 2014).

Klangkunst

weitere Beiträge

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur